Hintergrund
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Herzlich Willkommen auf meiner Webseite!

Stephan Schmidt
Nach 21 Jahren kommunalpolitischer Tätigkeit als Bezirksverordneter in Reinickendorf und CDU-Fraktionsvorsitzender wurde ich am 18. September 2016 mit 33,5 % der Erststimmen für den Wahlkreis Reinickendorf 3 direkt in das Abgeordnetenhaus von Berlin gewählt. 

Ich bin ordentliches Mitglied im wichtigen Hauptausschuss des Parlaments, dort Sprecher im Unterausschuss Bezirke und Mitglied im Unterausschuss Personal und Verwaltung.  Außerdem sitze ich im Ausschuss für Stadtentwicklung und Wohnen


Ich stehe für eine bürgernahe Politik mit pragmatischen Lösungen.

Ich bin in Reinickendorf aufgewachsen und 44 Jahre alt. Seit 14 Jahren bin ich mit meiner Frau verheiratet. Wir haben 3 Kinder. In meiner Freizeit genieße ich Ausflüge mit dem Fahrrad durch das schöne Reinickendorf oder stehe auf dem Fußballplatz am Spielfeldrand, um meine Kinder anzufeuern. Wenn die Zeit es zulässt, gehe ich auch gern ins Olympiastadion zu Hertha BSC und unterstütze die Mannschaft.

Für Fragen und Anregungen können Sie mich per Mail erreichen! Oder Sie besuchen mich in meinen Bürgerbüro!


Herzliche Grüße!

Ihr Stephan Schmidt MdA     


Aus dem Wahlkreis
22.08.2019
Schmidt: „Werde am Ball bleiben“
Insgesamt positiv bewertet der Wahlkreisabgeordnete Stephan Schmidt (CDU) den Fortschritt bei der Sanierung des Heiligenseer Grabensystems. Bei einem vor-Ort-Termin konnte sich der Abgeordnete von den bislang durchgeführten Arbeiten selbst überzeugen. Zwei Jahre nach seinen ersten Hinweisen und Anfragen im Berliner Abgeordnetenhaus ist die Sanierung der Gräben mittlerweile beim Wiesengraben am Südfeld angelangt. Es werden sogar die Böschungswinkel angepasst, um das Nachrutschen des Sandes in die Gräben zu verhindern. Beim Spielplatz am Büsumer Pfad wurde sogar das dort mündende Rohr komplett neu eingefriedet. Von Schmidts Forderungskatalog bleiben aber noch einige Punkte offen, wie z.B. die versprochene neue Untersuchung zum Heiligenseer Grabensystem und eine Rückstauklappe an der Havel.
 

AUS DEM WAHLKREIS
02.08.2019
Stephan Schmidt erwartet zügige Umsetzung und Einhaltung der Zusagen
Es geht voran bei den Planungen für den Neubau der Feuerwache Tegelort. So fasst der Wahlkreisabgeordnete für Heiligensee, Konradshöhe, Tegelort und Tegel, Stephan Schmidt (CDU), die Antwort auf seine schriftliche Anfrage an den Berliner Senat zusammen, mit der er sich nach dem aktuellen Sachstand erkundigte.
Der Übertragung des für den Neubau benötigten tels der benachbarten Almazeile steht nahc Angaben des Senats nichts mehr im Wege. Schmidt fordert, dass danach die Finanzierung zügig sichergestellt und die Planungen vorangetrieben werden.  Ärgerlich findet er, dass noch Ende 2018 für die Verschiebung des Neubaus angebliche Denkmalschutzbelange geltend gemacht wurden, die nun doch nicht existieren. Dadurch sei viel Zeit verloren worden, so Schmidt.
 
AUS DEM ABGEORDNETENHAUS
22.08.2019

Es ist unerträglich, wenn zwei sich im Senat streiten und Polizei und Heimleitungen zu Buhmännern gemacht werden. Statt bei Abschiebungen aus Flüchtlingsheimen endlich für Klarheit und Rechtssicherheit zu sorgen, fechten SPD-Innensenator Geisel und Linke-Sozialsenatorin Breitenbach ihren Konflikt auf dem Rücken anderer aus. Das ist krasses Politikversagen.

Termine
Schmidt schippt