Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
05.04.2018
Erneute kurzfristige Sperrung der Autobahnauffahrt Schulzendorfer Straße sorgt für Verärgerung in Heiligensee
Heiligenseer Bevölkerung wird im Unklaren gelassen
 "Wie ich heute inoffiziell aus Polizeikreisen erfahren habe, soll ab dem 09.04.2018 die Auffahrt der A111 Schulzendorfer Straße in Fahrtrichtung Hamburg bis zum 09.05.2018 wegen Bauarbeiten gesperrt werden. Sollte sich dies tatsächlich bewahrheiten, wäre es eine erneute denkbar kurzfristige Kommunikation in die Bevölkerung, denn bei der Verkehrsinformationszentrale Berlin (VIZ), die direkt bei der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz angesiedelt ist, konnte man mir heute um 15:30 Uhr auf meine telefonische Nachfrage hin eine geplante Sperrung nicht bestätigen. Diese Form der Koordination und Kommunikation ist ein Desaster, aber in Berlin leider typisch. Ein Anruf bei der zuständigen Senatsverwaltung bestätigte zwar die beabsichtigte Sperrung, eine Pressemitteilung zur Information der Verkehrsteilnehmer gäbe es jedoch wohl noch nicht. Das ist unfassbar. 

 

Die Sperrung der Auffahrt in Gegenrichtung erfolgte im März ebenfalls schon sehr kurzfristig. Die vom Umleitungsverkehr betroffenen Heiligenseer Bürgerinnen und Bürger erfahren nun wieder nichts von der neuen Sperrung Richtung Hamburg. In der Folge werden wieder wie zuletzt unwissende Autofahrer auf die Auffahrt fahren und für ein Verkehrschaos sorgen!", ärgert sich Stephan Schmidt (CDU), Wahlkreisabgeordneter für Heiligensee. "Warum kann so etwas nicht mit einem angemessen Vorlauf mitgeteilt werden?"

 



Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Termine
Schmidt schippt