Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
01.10.2018
"Das Ohr am Bürger haben"
Kommunalpolitische Umfrage gestartet

Die CDU Heiligensee, Konradshöhe und Tegelort startet eine große Befragung der Bürgerinnen und Bürger in den westlichsten Ortsteilen des Bezirks Reinickendorf. Der Ortsvorsitzende und Wahlkreisabgeordnete Stephan Schmidt, MdA, möchte zwei jahre nach seiner Wahl ins Berliner Abgeordnetenhaus den regen Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern ausbauen und weiter nutzen, um Verbesserungen dort anzuregen, wo dies notwendig ist. In der Umfrage sollen aktuelle Themen aus den Ortsteilen abgefragt werden, es besteht aber auch die Möglichkeit, eigene Schwerpunkte einzubringen. 

Die Umfragebögen sind bereits in die Briefkästen verteilt worden. Wo ein solcher niocht angekommen ist, kann man auch online daran teilnehmen: www.wir-im-norden-umfrage.de.

Stephan Schmidt: „Ich wurde vor genau zwei Jahren als Abgeordneter für den schönsten Wahlkreis Berlins gewählt. Mein Anspruch seinerzeit und auch heute ist es, die politischen Anliegen der Menschen vor Ort aufzunehmen und möglichst Probleme zu lösen.

Ich stehe seitdem in einem regen Dialog mit Bürgerinnen und Bürgern, die mit den unterschiedlichsten Themen aus meinem Wahlkreis auf mich zukommen. In den meisten Fällen konnte ich selbst Hilfe anbieten oder vermitteln. Als aktiver CDU-Ortsverband interessiert es uns, Informationen der Bürgerinnen und Bürger zu aktuellen Themen, die sie beschäftigen, etwa zu Verkehrsfragen wie dem Radverkehr und der Ruppiner Chaussee oder dem Bau neuer Wohnungen zu erhalten. Auch für Anregungen zu Bundes- oder Landespolitik sind wir selbstverständlich sehr dankbar.

Der Fokus unseres Ortsverbandes liegt hier aber klar bei den kleinen Problemen oder Verbesserungswünschen vor der Haustür der Anwohnerinnen und Anwohner. Manchmal kann man schon durch eine Vermittlung des richtigen Gesprächspartners, z.B. im Bezirksamt Reinickendorf für Besserung im Wohnbereich sorgen, oft sind es die kleinen Dinge, die die Menschen beschäftigen.

Wir bieten an, uns diese anzuhören, anzusehen und, falls möglich, für Abhilfe zu sorgen. Wir versuchen immer, das Ohr am Bürger zu haben, auch in den Zeiten, in denen gerade kein Wahlkampf bei uns stattfindet und hoffen so auf einen weiterhin intensiven Dialog mit den Menschen vor Ort. Die Umfrage wird derzeit in die Briefkästen in Heiligensee, Konradshöhe und Tegelort verteilt. Man kann aber auch online unter www.wir-im-norden-umfrage.de teilnehmen.“
Termine
Schmidt schippt