Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
01.04.2019
Baustellenampel Schulzendorfer Straße/Heiligenseestraße nach Monaten endlich in Betrieb
Der Wahlkreisabgeordnete Stephan Schmidt (CDU) hatte sich mit Erfolg für die Inbetriebnahme bei der Senatsverkehrsverwaltung eingesetzt: Die Baustellenampel an der Kreuzung Hennigsdorfer Straße/Schulzendorfer Straße/Heiligenseestraße und Alt-Heiligensee ist endlich eingeschaltet worden! Er freue sich darüber, dass der Schulweg für viele Schüler der nahen, Otfried-Preußler-Grundschule damit sicherer geworden ist. Unverständlich bleibe aber, warum es nach einer Antwort durch den Senat noch zwei umständliche Monate gedauert habe, bis die Ampel endlich eingeschltet wurde, so Schmdt.
Stephan Schmidt, MdA: „Durch den verzögerten Beginn ist auch die Reihenfolge der einzelnen Bauabschnitte etwas durcheinander geraten und man hat noch nicht am südlichen Ende der Hennigsdorfer mit dem Bau des geplanten neuen Kreisverkehrs beginnen können. Deshalb blieb die Ampel dort noch aus, obwohl der Umleitungsverkehr bereits die gewohnten Wegebeziehungen erheblich verändert hat.

An dieser Stelle ist auch der Schulweg der nahen Otfried-Preußler-Grundschule betroffen. Die Schülerinnen und Schüler müssen hier die Kreuzung passieren. Deshalb habe ich die Anregungen von Eltern aufgenommen und mich an die zuständige Senatsverwaltung gewandt.

Der zuständige Staatssekretär Ingmar Streese (Grüne) hatte mir bereits Ende Januar bestätigt, dass die Ampel bald in Betrieb gehen würde. Nun hat es allerdings noch einmal zwei unverständliche lange Monate gedauert, bis die Inbetriebnahme der Ampel endlich umgesetzt werden konnte. Ich freue mich aber trotzdem, dass nun die Schülerinnen und Schüler an dieser gefährlichen Kreuzung durch eine Ampel geschützt werden.“
Termine
Schmidt schippt