Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Herzlich Willkommen auf meiner Webseite!

Stephan Schmidt
Nach 21 Jahren kommunalpolitischer Tätigkeit als Bezirksverordneter in Reinickendorf und CDU-Fraktionsvorsitzender wurde ich am 18. September 2016 mit 33,5 % der Erststimmen für den Wahlkreis Reinickendorf 3 direkt in das Abgeordnetenhaus von Berlin gewählt. 

Ich bin ordentliches Mitglied im wichtigen Hauptausschuss des Parlaments, dort Sprecher im Unterausschuss Bezirke und Mitglied im Unterausschuss Personal und Verwaltung.  Außerdem sitze ich im Ausschuss für Stadtentwicklung und Wohnen


Ich stehe für eine bürgernahe Politik mit pragmatischen Lösungen.

Ich bin in Reinickendorf aufgewachsen und 44 Jahre alt. Seit 14 Jahren bin ich mit meiner Frau verheiratet. Wir haben 3 Kinder. In meiner Freizeit genieße ich Ausflüge mit dem Fahrrad durch das schöne Reinickendorf oder stehe auf dem Fußballplatz am Spielfeldrand, um meine Kinder anzufeuern. Wenn die Zeit es zulässt, gehe ich auch gern ins Olympiastadion zu Hertha BSC und unterstütze die Mannschaft.

Für Fragen und Anregungen können Sie mich per Mail erreichen! Oder Sie besuchen mich in meinen Bürgerbüro!


Herzliche Grüße!

Ihr Stephan Schmidt MdA     


Aus dem Wahlkreis
Die Suche von Stephan Schmidt nach Funklöchern hat sich gelohnt, Verbesserungen sind angekündigt
22.08.2018
Auf Initiative von Stephan Schmidt, MdA haben Netzbetreiber Maßnahmen zur Verbesserung der Situation in Aussicht gestellt Im Nordwesten Berlins, in den Ortsteilen Heiligensee, Konradshöhe und Tegelort, beklagen sich immer wieder Bürgerinnen und Bürgerinnen über unzureichenden Mobilfunknetzempfang. Der Wahlkreisabgeordnete Stephan Schmidt (CDU) hat sich der Sache angenommen und sich an die Bundesnetzagentur gewandt. Die Bundesnetzagentur hat daraufhin die drei großen Netzbetreiber für Mobilfunk um eine Stellungnahme gebeten, die mittlerweile vorliegt. Darin werden Verbesserungen angekündigt, insbesondere für die Randbereiche und entlang der A111.


AUS DEM WAHLKREIS
23.08.2018
Mit einiger Verwunderung mussten Badegäste in diesem Jahr feststellen, dass die bisher an der Badestelle „Kleines Tivoli“ am Uferwanderweg in Konradshöhe festgemachten Begrenzungsbojen im Wasser verschwunden sind.Stephan Schmidt hat nachgefragt, doch die Antwort des Senats erklärt die Situation nur unzureichend. Er fordert deshalb klare und verständliche Lösungen. Die Bezirksvberordnete Sylvia Schmidt will für die gerade bei Familien mit kleinen Kindern bliebten Badestelle nun einen Antrag in die BVV einbringen.
 
AUS DEM ABGEORDNETENHAUS
24.09.2018

Die Zahlungskürzungen wegen nicht erbrachter Verkehrsleistungen sollten für Verbesserungen des Nahverkehrs in Berlin investiert werden. Wünschenswert wäre vor allem die Ausweitung von Zug-Kapazitäten für Pendler sowie eine Erweiterung des Ruf-Busses ,BerlKönig‘ auch auf Außenbezirke. 
Termine
Schmidt schippt